Skip to main content

Was kostet ein Umzug

Was kostet ein Umzug?

Welche Kosten bei einem Umzug auf Sie zukommen

Wie viel ein Umzug kostet, kann nicht so leicht beantwortet werden. Hier sind ganz unterschiedliche Komponenten zu berücksichtigen, die in den Preis einfließen. Es kommt im Prinzip auf die Größe des Umzugs an. Ein kleiner Umzug mit wenig Umzugsgut bzw. Gegenständen ist billiger als ein großer Umzug. Daneben müssen auch die Renovierungskosten Berücksichtigung finden. Je nach Größe der Wohnung bzw. des Hauses können diese sich stark unterscheiden. Daher macht es natürlich einen Unterschied, ob ein Student oder eine ganze Familie am Umzug beteiligt ist.

Für das Beispiel unseres Studenten, der ein WG-Zimmer bezieht, bleibt daher festzuhalten, dass dieser maximal 15 bis 25 Umzugskartons für den Umzug benötigt. Das wäre vergleichsweise günstig. Hinzu kommt die Entfernung von Wohnort A nach Wohnort B. Hier belaufen sich die Kosten für einen Sprinter bzw. Transporter auf 70 bis 210 Euro, je nach Dauer des Umzugs. Bei den Umzugshelfern kann man natürlich auf Freunde, Bekannte und Verwandte zurückgreifen. Auch dies spart Geld.

Ein kleiner Umzug ist daher schnell organisiert und stellt in der Regel kein Problem dar. Man kann hier schnell feststellen, was ein Umzug kostet. Handelt es sich jedoch um einen großen Umzug mit der ganzen Familie, können schon einmal 100 bis 200 Umzugskartons zusammenkommen. Im Keller, auf dem Dachboden und in der Wohnung sammeln sich in den Jahren viele Gegenstände an. Oft ist hier ein Transporter oder ein sogenannter 3,5 t Sprinter nicht mehr ausreichend. Ein 7,5 t LKW mit einem Fahrer wird benötigt. Und bei einem Umzug in Eigenregie sollte natürlich der Freundeskreis bei so vielen Umzugskartons und Gegenständen besonders groß sein.

Wie Sie in unserem aktuellen Vergleich sehen, sind Umzugskartons recht preiswert verfügbar. Hierzu möchten wir Ihnen unsere Vergleichstabelle sowie die dazugehörigen Details zu den Umzugskartons nahelegen. Natürlich können Sie sich gebrauchte Umzugskartons leihen. Hier verlangen die Umzugsunternehmen eine entsprechende Leihgebühr für die Umzugskartons.


1234

25 Stück Umzugskartons Profi Stabil thumbnail

Bestseller

50 Stück Umzugskartons Profi Stabil thumbnail


1- bis 2-Zimmer-Wohnung Umzug Komplettpaket thumbnail


30 Stück Umzugskartons Movebox thumbnail

Modell25 Stück Umzugskartons Profi Stabil50 Stück Umzugskartons Profi Stabil1- bis 2-Zimmer-Wohnung Umzug Komplettpaket30 Stück Umzugskartons Movebox
Unser Vergleichsergebnis¹
Information zum Vergleich

96.67%

"Sehr gut"

97.5%

"Sehr gut"

95%

"Gut"

92.5%

"Gut"

Bewertung
Preis

39,90 €

65,90 € 72,90 €

36,90 € 39,90 €

31,99 € 56,00 €

DetailsDirekt zu *DetailsDirekt zu *DetailsDirekt zu *DetailsDirekt zu *

Ein nicht ganz preiswerter Punkt ist im Prinzip nur der 7,5 t LKW sowie der dazugehörige Fahrer. Hier müssen Sie von einem Kostenaufwand in Höhe von knapp 50 bis 80 pro Stunde rechnen. Die Vereinbarung von einem Festpreis lohnt sich daher immer. Preislich liegen Sie daher um knapp 20 bis 30 Euro höher als bei einem Umzug mit einem 3,5 t Sprinter bzw. Transporter. Für Umzüge mit einem 12 t LKW zahlen sich nochmal ca. 20 Euro drauf. Professionelle Umzugshelfer kosten ferner mindestens 20 bis 70 Euro pro Stunde. Eine Alternative wäre, auf Arbeitssuchende oder Studenten Zurückzugreifen. Diese bieten ihre Unterstützung häufig im Internet an.

Kosten für den Umzug sparen – Eine gute Planung hilft

Die Organisation und Planung des Umzugs sollte stets durchdacht sein. Gut geplant ist halb gespart. Die größte Einsparungsmöglichkeit liegt in der Vorbereitung des Umzugs. Sie selbst können z.B. sparen, indem Sie Ihre Möbel selbst abbauen und die Umzugskartons selbst packen. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Die Kosten für den Umzug bleiben gering.

Denn Umzugsfirmen lassen sich das richtige Packen der Kartons gut bezahlen. Bei mehreren Tagen können da erhebliche Kosten auf Sie zukommen. Holen Sie sich daher im Vorfeld immer einen Kostenvoranschlag zu einem Festpreis ein. Nur so können Sie Kosten sparen und den Geldbeutel bei einem Umzug schonen. Seriöse Umzugsunternehmen erstellen Ihnen kostenlos einen Kostenvoranschlag vor Ort. Dazu kommt regelmäßig ein Mitarbeiter der Umzugsfirma raus, um sich einen Überblick über das Umzugsgut zu verschaffen.

In die Kosten für einen Umzug fließt dann ebenfalls die Entfernung von einem zum anderen Wohnort ein. Achten Sie dabei darauf, dass die jeweiligen Positionen im Kostenvoranschlag übersichtlich und nachvollziehbar aufgeführt werden. Ist der Kostenvoranschlag undurchsichtig oder zu allgemein gehalten, wenden Sie sich einfach an ein anderes Umzugsunternehmen. Übrigens sind kleinere Umzugsunternehmen häufig billiger als große Umzugsfirmen. Und ein Umzug während des Monats, statt zu Beginn oder zum Ende des Monats, ist ebenfalls preiswerter. Ein Vergleich lohnt sich, um zu sehen, was ein Umzug kostet.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*