Skip to main content

Umzugskartons richtig beschriften

Wir zeigen Ihnen, wie Sie bei der Kennzeichnung Ihrer Umzugskartons vorgehen bzw. Ihre Umzugskartons richtig beschriften. Kaum im neuen Zuhause angekommen, werden die Kartons erst einmal nach Belieben abgestellt oder vermeintlich ordentlich aufeinander gestapelt. Im Verlauf des Umzugstages beginnt dann die große Suche nach einzelnen Gegenständen. Die Kinder suchen ihr Spielzeug, während die Großen auf der Suche nach der Fernbedienung oder dem Geschirr sind.

Die richtige Beschriftung der Umzugskartons

Für die Kennzeichnung der Umzugskartons sollten Sie einen dicken, schwarzen Filzstift *Umzugskartons richtig beschriften verwenden. Achten Sie auch darauf, dass die Buchstaben gut leserlich bzw. deutlich erkennbar sind. Viele Umzügler machen den Fehler, dass Sie Ihre Umzugskartons lediglich auf der Oberseite des Umzugskartons beschriften. Da die Umzugskartons in der Regel gestapelt aufeinander stehen, ist das Beschriftungsfeld auf der Oberseite verdeckt, so dass der Inhalt nicht auf Anhieb festzustellen ist. Sinnvoll erscheint es, die Umzugskartons ebenfalls im Bereich der Hebegriffe zu beschriften.

Umzugskartons richtig beschriftenUmzugskartons richtig beschriften

Gebrauchte Umzugskartons mit Altbeschriftungen

Für den Fall, dass Sie gebrauchte Umzugskartons verwenden, sollten Sie darauf achten, die alten Beschriftungen mit Kartonetiketten *Umzugskartons richtig beschriften zu überkleben oder durchzustreichen. Nur so sorgen Sie dafür, dass sich Ihre Umzugshelfer schnell zurechtfinden und die Umzugskartons den richtigen Bestimmungsort erreichen.

Umzugskartons richtig beschriftenUmzugskartons richtig beschriften

Aussagekräftige Kennzeichnung

Bei der Beschriftung sollten Sie eindeutige Bezeichnungen verwenden. Bezeichnungen, wie „Sonstiges“ oder „Verschiedenes“ sind wenig aussagekräftig und werden von Umzugshelfern umgehend in den Keller oder auf den Dachboden getragen. Deshalb unser Tipp: Umzugskartons richtig beschriften, d.h. „Inhalt“, „Zimmer“, „Hinweise“ (z.B. „Vorsicht – Glas!“ oder „Vorsicht – zerbrechlich!“). Dies erleichtert den Umzugshelfern die Zuordnung und trägt dazu bei, dass Sie auch nach dem Umzug Ihr Umzugsgut ohne langwieriges Suchen wiederfinden .