Skip to main content

Checkliste Umzug

Das Packen letzter Kartons

Dies ist auf der Checkliste Umzug - Tipp Nummer 1: Sie sollten sicherstellen, dass Sie eigens für den Umzugstag ca. 5 Kartons in Reserve bereithalten. Viele Umzügler und Umzüglerinnen vergessen vor lauter Umzugsstress, die Wand- und Deckenleuchten abzumontieren. Auch das Verpacken der Telefonanlage (Telefon, Modem, Netzwerkkabel) oder der Balkonpflanzen sollten Sie bedenken. Die übrigen Kartons können Sie für Kleinigkeiten, wie beispielsweise für Reinigungs- und Putzutensilien oder sonstige liegengebliebenen Dinge verwenden.

Einweisung der Umzugshelfer und Beladen des Transporters

Sollten Sie auf Umzugshelfer aus Ihrem Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis zurückgreifen, empfiehlt es sich, diese am Tag des Umzugs einzuweisen. Verschaffen Sie sich zusammen mit Ihren freiwilligen Helfern einen Überblick über die zu transportierenden Kartons sowie das Mobiliar. Legen Sie außerdem entsprechendes Werkzeug bereit, soweit ein Abbau von Möbelstücken erforderlich ist. Die Befestigungselemente, wie z.B. Schrauben, sind gut verpackt für den Transport vorzubereiten.Hier empfiehlt sich die Aufbewahrung in alten Plastikboxen. Von der Verwendung kleiner Plastikbeutel ist abzuraten. Sie reißen aufgrund der Scharfkantigkeit der Befestigungsmittel leicht ein. Beim Beladen gilt es, die Helfer darauf hinzuweisen, dass erst die Umzugskartons, dann die Möbel und zuletzt größere Gegenstände, wie Fahrräder, Pflanzenkübel, Trockner, Waschmaschine, Geschirrspülmaschine einzuladen sind. Gerade die Pflanzen sollten nur kurz im Transporter verweilen.

Besenreine Übergabe

Dies ist auf der Checkliste Umzug - Tipp Nummer 3: Bei Übergaben von Wohnobjekten kommt es zunehmend zu Unstimmigkeiten zwischen den Parteien. Das in vielen Kauf- und Mietverträgen vorhandene Wort "besenrein" führt hierbei regelmäßig zu Ungereimtheiten. Während die einen hierunter eine vollständige Grundreinigung verstehen, gehen andere wiederum davon aus, das bisherige Wohnobjekt lediglich mit einem Besen auszufegen. Der BGH hat entschieden, dass unter dem Begriff "besenrein" Folgendes zu verstehen ist: Leerräumung der Wohnobjekts, Beseitigung starker Verschmutzungen (z.B. Spinnweben in Wohn- und Kellerräumen). Ebenfalls zu reinigen ist die Einbauküche, hier insbesondere der Elektroherd und der Kühlschrank. Die Fenster müssen grundsätzlich nicht geputzt werden. Achten Sie deshalb bei Auszug darauf, grobe Verschmutzungen zu beseitigen.

Checkliste Umzug

Das Entladen des Transporters

Das Entladen erfolgt wiederum in umgekehrter Reihenfolge. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Helfern klare Anweisungen geben, wo bzw. in welchen Zimmern die entsprechenden Kartons und Gegenstände abzuladen sind. Die Übergabe eines Raum- sowie Stellplans erleichtert die Zuordnung deutlich. Es erspart Ihnen im weiteren Verlauf des Umzugs einige Laufwege. Auch entsprechendes Werkzeug sollten Sie für den Fall der Montage Ihres Mobiliars bereitstellen.

Verpflegung der Umzugshelfer

Dies ist auf der Checkliste Umzug - Tipp Nummer 5: Am Tag des Umzugs sollten Sie für Ihre Umzugshelfer ein ausreichendes Verköstigungsangebot (z.B. Frikadellen im Brötchen, kleine Schnittchen oder Pizzen) bereitstellen. Gleiches gilt für Getränke. Hier bietet es sich an, zwei Kästen Mineralwasser sowie Kaffee bereitzuhalten. Dies gebührt allein der Anstand und sollte als eine Selbstverständlichkeit angesehen werden.

Ablesung der Zählerstände

Oft von vielen vergessen, gehört ebenfalls die Ablesung der Zählerstände (z.B. Gas, Wasser, Strom) zu den Aufgaben, die Sie bei einem Umzug zu erledigen haben. Das Notieren der Ablesedaten sollte schon allein im eigenen Interesse erfolgen. Nur so vermeiden Sie Unstimmigkeiten, die eventuell nachträglich durch Nichtvornahme dieser Aufgabe entstehen könnten. Die Zählerstände sollten Sie Ihren Energieversorgern schriftlich mitteilen.

Haus- bzw. Wohnungsübergabe

Bei der Übergabe des Kauf- oder Mietobjekts findet in der Regel eine ausführliche Ortsbegehung mit dem Eigentümer, dem Makler oder einem sonstigen Befugten statt. Wir raten Ihnen: Planen Sie hierfür genug Zeit ein. Haben Sie keine Hemmungen, auf einzelne vom Vertrag abweichende Umstände hinzuweisen und diese schriftlich zu dokumentieren. Auch das Anfertigen von Fotoaufnahmen erscheint sinnvoll. Im Falle einer rechtlichen Auseinandersetzung sind Sie beweispflichtig. Daher liegt es in Ihrem Interesse, entsprechende Nachweise vorzuhalten.

* Die vorgenannten Informationen ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung. Für eine persönliche auf Sie abgestimmte Steuer- oder Rechtsberatung setzen Sie sich bitte mit Ihrem Steuer- oder Rechtsberater in Verbindung. Der Verantwortliche dieser Seite übernimmt daher keine Gewähr für die hier aufgeführten Informationen.